Markus Eberhard Markus Eberhard 22.11.2019 | Allgemein

Arsenal der US-Abwehrmassnahmen gegenüber China: Zölle, Investitions- und Exportkontrollen, schwarze Listen

Der NZZ-Korrespondent mit Sitz in New York, Martin Lanz, berichtet in einem interessanten Beitrag über die Angst in Amerika wegen des technologischen und wirtschaftlichen Aufstiegs von China. Immer mehr steigt die Sorge um die Vormachtstellung Amerikas.
Wie man den Rivalen konfrontieren soll, ist eine andere Frage. Die Regierung beschränkt sich bis jetzt auf Zölle, Investitions- und Exportkontrollen, schwarze Listen, Zuwanderungsbarrieren und strafrechtliche Verfolgungen.
All diesen Massnahmen ist gemeinsam, dass sie defensiver oder sogar protektionistischer Natur sind. Amerika versucht, den Besitzstand zu wahren. Für mehr scheint das Land keine Vision und Kraft zu haben.