Bekannt­gabe der weitge­henden Reform­pläne der Eidgenös­si­schen Zollver­wal­tung im Zusammen­hang mit DaziT

Allgemein
27.10.2018 von Markus Eberhard
Weltkarte, bei der über der Schweiz ein Wappen mit der Schweizer Flagge zu sehen ist

In bisher der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Dokumenten der ehemaligen Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV), dem heutigen Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG), sind weitgehende Reformpläne enthalten. Diese wurden nur oberflächlich in einem Informationsbulletin der EZV vom 24. August 2018 erwähnt. Es sind Reformpläne, die bisher weder offiziell kommuniziert noch politisch abgestützt sind.

So sollen nicht nur «die operativen Teile von Zoll und Grenzwachtkorps zu einer neuen Einheit unter einer Leitung zusammengeführt werden», es sollen auch «alle Mitarbeiter dieser neuen Einheit uniformiert und aufgabenbezogen bewaffnet werden». Der Zoll gibt an, dass die geplante Reorganisation im Kontext von «DaziT» zu sehen sei, dem grössten Transformationsprogramm der Zollbehörde. Dieses ist von Bundesrat und Parlament vor einem Jahr zur Modernisierung und Digitalisierung des Zollwesens beschlossen worden.

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge