Markus Eberhard Markus Eberhard 25.10.2018 | Allgemein

Ende des aus dem Jahre 1974 stammenden "Schoggigesetzes" für Exporteure - Neue Regelung ab 1.1.19

Mit dem sogenannten «Schoggigesetz» werden seit 1974 Schweizer Zutaten von exportierten Nahrungsmitteln auf ein konkurrenzfähiges Niveau verbilligt. Zum Beispiel die Milch für die Schokolade. Dadurch fällt für Schweizer Exporteure der Anreiz weg, sich mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus dem Ausland einzudecken. Das freut zwar die Schweizer Bauern, nicht aber die Welthandelsorganisation (WTO).
Nun wurde definitiv entschieden, das Schoggigesetz per 31.12.2018 einzustellen und ab 1.1.2019 durch eine WTO-kompatible Neuregelung zu ersetzen. Wie immer gibt es Beteiligte, die mehr oder weniger Freude daran haben.

Themen

Aktuelles Zollwissen direkt in Ihre Inbox! Abonnieren Sie jetzt unseren Zollnewsletter.