Markus Eberhard Markus Eberhard 21.11.2018 | Allgemein, Export

Exportierende KMU's können dank Absicherungslösungen neue Märkte erschliessen

Gerade erst wurden vom SECO wieder ausgezeichnete Aussenhandelszahlen vermeldet, doch scheint die Luft langsam dünner zu werden. Schweizer Exporteure sollten sich damit auseinandersetzen, dass sie sich in einem anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld bewegen, in dem die Exporttätigkeit mit zahlreichen Risiken behaftet ist. Es geht nicht allein um innovative Produkte und Systeme. Absicherungs- und Finanzierungslösungen bilden immer mehr wichtige Bestandteile von Vertragsverhandlungen.
Eine aktuelle Studie der ZHAW School of Management and Law in Kooperation mit Euler Hermes und der Schweizerischen Exportrisikoversicherung SERV zeigt, dass drei Viertel der befragten Schweizer Unternehmen dank Absicherungslösungen neue Märkte und Kunden erschliessen können.