Militär­justiz eröffnet Untersu­chung beim Grenzwachtkorps

Allgemein
14.11.2018 von Markus Eberhard

Die Probleme beim Grenzachtkorps VI scheinen grösser zu sein, wie vor 2 Wochen gemeldet: Inzwischen hat die Militärjustiz den Fall übernommen, und das Administrativverfahren wurde sistiert. Die vorläufige Beweisaufnahme hat nämlich einen hinreichenden Anfangsverdacht auf Vermögensdelikte ergeben. «Deshalb wurde eine Voruntersuchung gegen zwei Angehörige des Tessiner Grenzwachtkorps eingeleitet».
Somit haben die bisherigen Massnahmen des Direktors der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV), Christian Bock, noch nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Im Gegenteil: Die Situation wird immer unangenehmer.

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge