Markus Eberhard Markus Eberhard 05.02.2020 | Allgemein

    Sechs interessante Grafiken zum US-Handel im 2019 - eine davon zum Handel mit der Schweiz

    US-Präsident Donald Trump ist zwar seit 2016 im Amt, doch erst im abgelaufenen Jahr 2019 haben sich die Handelsstatistiken teilweise in die von ihm gewünschte Richtung bewegt. Die NZZ hat die signifikanten Entwicklungen in sechs eindrücklichen Grafiken aufbereitet.
    Ob die Entwicklung in die vom US-Präsidenten gewünschte Richtung für die amerikanische Wirtschaft ein gutes Zeichen ist, ist gemäss NZZ eine andere Frage. Denn Defizite oder Überschüsse sind laut der NZZ nicht per se schlecht oder gut. Amerika hat im vergangenen Jahr insgesamt sowohl weniger exportiert als auch weniger importiert, das ist weder gut für die USA noch für den Rest der Welt.
    Die 6 Grafiken sind:

    • Globales Aussenhandelsdefizit
    • Bilaterales Defizit gegenüber China
    • Die Nachbarn
    • Die Schweiz
      Das bilaterale Defizit der USA im Güterhandel mit der Schweiz ist 2019 auf den höchsten je verzeichneten Wert angestiegen. Der Grund ist, dass die USA immer mehr aus der Schweiz importieren (44,6 Mrd. $ in 2019)
    • Die Top Ten der Defizitländer
    • Der Pharmahandel

    Falls Sie an weiteren Grafiken zum Schweizer Aussenhandel interessiert sind, finden Sie diese bei uns in den Aussenhandelsstatistiken.