Markus Eberhard Markus Eberhard 11.07.2019 | Compliance

Japan ist zu Gesprächen über eine Erneuerung des Handelsabkommens bereit

Bundesrat Guy Parmelin wird mit mindestens einer guten Botschaft von seiner Asienreise nach Hause zurückkehren: Die Japaner wollen einem langgehegten Wunsch der Schweiz entsprechen und Nachverhandlungen des bilateralen Handelsabkommens in Betracht ziehen.
Das ist für die Schweiz ein Erfolg. Denn seit in diesem Jahr das Freihandelsabkommen der Europäischen Union (EU) mit der ostasiatischen Wirtschaftsmacht in Kraft getreten ist, wachsen die Sorgen in der Richtung, dass die heimische Wirtschaft benachteiligt werden könnte.
Nebst Käse ist die Schweiz auch bei anderen Agrargütern, einigen Konsumartikeln und öffentlichen Ausschreibungen, im Nachteil.

Themen

Aktuelles Zollwissen direkt in Ihre Inbox! Abonnieren Sie jetzt unseren Zollnewsletter.