Markus Eberhard Markus Eberhard 26.09.2018 | Compliance, Export

Schweizer Exporteure nutzen das Freihandelsabkommen mit China noch nicht aus

Als einziges Land verfügt die Schweiz seit dem 1. Juli 2014 über ein Freihandelsabkommen mit China. Im fünften Jahr des Abkommens hat die Universität St.Gallen zusammen mit chinesischen Hochschulen die wirtschaftlichen Auswirkungen des Freihandelsabkommen erstmals analysiert.
Die Studie, bei der Unternehmen aus der Schweiz und aus China befragt wurden, zeigt unter anderem, dass sich viele Betriebe bewusst entscheiden, das Freihandelsabkommen nicht zu nutzen. Nicht einmal die Hälfte der befragten Schweizer Unternehmen nutzen das FHA. Die Gründe für Unternehmen, das FHA nicht oder nur teilweise zu nutzen, sind vielfältig. Am meisten genannt werden Schwierigkeiten mit dem Einhalten der Ursprungsregeln.

Themen

Aktuelles Zollwissen direkt in Ihre Inbox! Abonnieren Sie jetzt unseren Zollnewsletter.