Auch Schweizer Firmen sind von neuesten US-Massnahmen in Sachen Zölle gegen China betroffen

Export
07.07.2018 von Markus Eberhard

Schweizer Industriebetriebe, die Produktionsstätten in China haben, dürften nun genau hinschauen. Aufhorchen lässt der Satz: „Zudem erreiche die Produktivität in der Schweiz inzwischen ein derart hohes Niveau, dass sich die Herstellung auch hierzulande rechnen würde.“ Es geht einmal mehr um Zölle / Zollabgaben. Und die Schweiz ist mit den „altbekannten“ US-Stahl- und Aluminiumstrafzöllen noch gut bedient.
Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Firma eines der nächsten Opfer wird wegen der unberechenbaren US-Politik, empfehlen wir Ihnen unser Seminar & Webinar Exportabwicklung und / oder das Seminar & Webinar Exportkontrolle. Beide führen wir regelmässig öffentlich durch und behandeln diese Themen im Detail. Oder nehmen Sie unsere Dienste der Zollberatung in Anspruch.

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge