Markus Eberhard Markus Eberhard 11.08.2019 | Export

Chinesische Investoren investieren in Uhrenfabrik, um Uhren nach China exportieren zu können

Am Donnerstag wurde in Grenchen eine neue Uhrenfabrik in einem total renovierten Gebäude eröffnet. Dabei handelt es sich um die wieder auferstandene Uhrenmarke «Genie Watches», Das Geld kommt von chinesischen Investoren, welche vor 15 Jahren die 1919 im Jura gegründete und 1974 stillgelegte Uhrenmarke «Genie» aufkauften.
Die hier produzierten Uhren werden in erster Linie in Festlandchina über den Fachhandel abgesetzt. Die Uhren werden mit Werken von Sellita (mechanische Uhren), Ronda (ein Kunde von uns) und ETA (Quarzwerke) ausgestattet und liegen im Preisbereich von umgerechnet 400 bis 3000 Franken.
Dank des neuen Show-Rooms beabsichtige man aber auch, Schweizer Kundschaft anzusprechen und Verkaufspunkte an touristisch stark frequentierten Orten in der Schweiz zu etablieren.

Themen

Aktuelles Zollwissen direkt in Ihre Inbox! Abonnieren Sie jetzt unseren Zollnewsletter.