Export­wunder: Seit dem Jahr 2000 haben sich Schweizer Pharma­ex­porte in die USA versechsfacht.

Export
30.11.2019 von Markus Eberhard

Die NZZ hat einen vertieften Blick in die letzte Schweizer Aussenhandelsstatistik geworfen und ist dabei darauf gestossen, dass die Pharmaindustrie unglaubliche Export-Wachstumszahlen im Verkehr mit den USA vorweisen kann: Die Exporte haben sich über die vergangenen zwei Jahrzehnte vervielfacht, während die Einfuhren aus den USA nur geringfügig zugenommen haben.
Ein solcher Erfolg ist fast ein wenig unheimlich und es ist nicht verwunderlich, dass die Amerikaner sich dafür interessieren, was hinter dem Schweizer Exportwunder steckt. Schliesslich loten beide Länder seit einiger Zeit aus, ob sie in Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen treten sollen. Gemäss NZZ wäre es aber nachvollziehbar, wenn die USA in vorbereitenden Freihandelsgesprächen mit Bern darauf pochten, den Agrarsektor zu öffnen, in dem die USA einen komparativen Vorteil besitzen.
Der Abbau von Zöllen hat schliesslich mit dazu beigetragen, dass sich die Schweizer Paradebranche so gut entwickelt hat.

 

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge