Textil­un­ter­nehmen Bethge AG aus Zofingen kann Exporte trotz Krise massiv steigern

Export
14.10.2020 von Markus Eberhard

Sie sind in der heutigen Zeit selten: Die Erfolgsmeldungen aus der Exportbranche. Umso mehr freuen wir uns, wieder einmal ein positives Beispiel publizieren zu können und das sogar aus einer Branche, die sowieso schon seit Längerem schwierige Zeiten durchlebt: Die Firma Bethge AG aus Zofingen konnte in den letzten zwölf Monaten zahlreiche neue Kunden im Ausland gewinnen und so die Exportquote von 5 auf 20 Prozent erhöhen.
Die Firma darf bald ihren 200. Geburtstag feiern und beeindruckt einerseits von der für die Textilbranche aussergewöhnlichen Sauberkeit der Hallen und andererseits von dem grossen Hightech-Maschinenpark. Sie verfügt über den modernsten Maschinenpark Europas zur Veredelung von Stoffen und sichert sich so die Konkurrenzfähigkeit. Allerdings bedingt dies auch, dass der Textilveredler im Vergleich zu Mitbewerbern äusserst schnell und flexibel arbeitet. Diese Eigenschaften sind heutzutage unabdingbar, um sowohl im harten Preiskampf wie auch in der aktuellen Corona-Situation wettbewerbsfähig zu bleiben. Zudem ermöglicht die exzellente Infrastruktur nicht nur eine hohe Qualität, sondern auch eine einzigartige Präzision.
Dabei hatte die Firma vor drei Jahren einen Schicksalsschlag erlitten, weil eine verheerende Überschwemmung rund 90 Prozent des Maschinenparks zerstört hat. Normalerweise wäre dies der Todesstoss für ein Unternehmen in einer kriselnden Branche. Doch die Besitzerfamilie gab nicht auf, weil man auch die Arbeitsplätze erhalten wollte. Mit einem Kapitaleinsatz von mehr als 20 Millionen Franken gelang der Wiederaufbau des Unternehmens. Heute präsentiert sich die Textilfirma, die 1834 gegründet wurde und somit auf eine bald 200-jährige Geschichte zurückschauen kann, moderner, innovativer und wettbewerbsfähiger denn je.
Wenn die Firma im Export weiter so zulegen kann, empfehlen wir den Verantwortlichen schon bald unser Seminar & Webinar Exportabwicklung. In diesem vermitteln wir das notwendige Rüstzeug, damit Exportsendungen ohne Zollprobleme beim Empfänger ankommen.

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge