Fliegende Fahnder der Zollver­wal­tung greifen Schmuggler auf

Import
26.07.2019 von Markus Eberhard

Beim Versuch eines Italieners, 139 Kilogramm Fleisch und 16 Kilogramm Käse und Spirituosen in die Schweiz zu schmuggeln, wurde er von Zöllnern im Helikopter überrascht und gestellt.
Die Ware (Schinken in allen Variationen, Caciocavallo-Käse und Spirituosen) hatte einen Wert von mehreren Hunderttausend Franken und war nicht verzollt. Er wurde am 17. Juli auf dem Splügenpass von fliegenden Fahndern der Eidgenössischen Zollverwaltung überrascht, welche im Hochgebirge mit dem Helikopter unterwegs waren.
Der 52-jährige musste die Ware unverzüglich abgeben. Zudem muss er mit einer Busse rechnen.

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge