Markus Eberhard Markus Eberhard 03.05.2019 | Import

Über 3000 illegal importierte Arzneimittel durch den Zoll abgefangen

Die Eidgenössische Zollverwaltung hat im vergangenen Jahr die Rekordzahl von 3’203 Sendungen mit illegalen Arzneimitteln abgefangen. Das sind dreimal so viele wie noch im Vorjahr 2017. Als Grund für diesen massiven Anstieg wird ein vereinfachtes Zulassungsverfahren genannt und am meisten abgefangen von den Zöllnern wurden Potenzmittel.
In diesem Jahr wird das neue Verfahren bei weiteren Wirkstoffen angemeldet. Damit setzen die Behörden den politischen Willen um, den grenzüberschreitenden Onlinehandel mit illegalen Heilmitteln effizienter zu bekämpfen, was zu noch mehr abgefangenen Sendungen führen dürfte.
Der Zoll beschlagnahmte 2018 in Zusammenarbeit mit Swissmedic 15 illegale Sendungen von Xanax aus Kambodscha, Ungarn und anderen Ländern. Gemäss Angaben des Originalherstellers sind 95 Prozent der illegal gehandelten Xanax-Präparate gefälscht.

Themen

Aktuelles Zollwissen direkt in Ihre Inbox! Abonnieren Sie jetzt unseren Zollnewsletter.