Viele Schweizer Einkaufs­tou­risten kennen die Deutschen Zollvor­schriften nicht

Import
07.10.2019 von Markus Eberhard

Nach dem erst letzte Woche bekannt gewordenen Zwischenfall Schweizer wird gebüsst, weil er in Deutschland gekauften Gipfel dort konsumierte und ihn am Zoll nicht vorweisen konnte, wird ein anderer Fall gemeldet.
Und zwar von einer Frau aus dem Kanton Bern, die nach einem gemeinsamen Einkaufsbummel mit einer Freundin in Waldshut von einem deutschen Zollbeamten aufgefordert worden sein soll, das Land unverzüglich zu verlassen. Dies nachdem die beiden Frauen ihre Einkäufe am Zoll abstempeln ließen und am Bahnhofskiosk noch ein paar Zeitschriften kaufen wollten.
Es scheint so, dass viele Einkaufstouristen die geltenden Vorschriften, die zum Teil weniger bekannte Details und Fallstricke aufweisen, nicht kennen!

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge