Carlo Lusurdo GL Mitglied
Carlo Losurdo
Wirtschafts­in­for­ma­tiker HF / Mitglied GL, Bereichs­leiter Windows- /Cloud-basierte Zollsoftware

Ich bin 1998 in die finesolutions eingestiegen und seit 2011 Mitglied der Geschäftsleitung. Ich leite den Bereich mit den Windows- /cloudbasierten Zollsoftware-Lösungen (ImpoWin, ExpoWin, S-CHECK) und kenne mich in folgenden Themen bestens aus:

Ich kümmere mich um die ganz kniffligen Fälle, wo mir meine jahrelange Erfahrung in diesem komplexen Umfeld zugutekommt. Gerne stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung, wenn Sie einen solchen haben!

Über Carlo Losurdo

Im Jahr 1998 trat Carlo Losurdo in die finesolutions ein und begann als Programmierer für die damals noch völlig formularbasierte e-dec Export Lösung ExpoWin. Als ambitionierter junger Mann absolvierte er berufsbegleitend in der Folge die damalige Höhere Fachschule für Wirtschaftsinformatik in Olten (heutige Fachhochschule Nordwestschweiz), die er 2003 erfolgreich abschloss. Zu jener Zeit arbeiteten knapp 80 Exporteure mit ExpoWin. Herr Losurdo war sowohl an der Entwicklung des Basismoduls als auch von Ergänzungsmodulen beteiligt und erlangte so tiefes Wissen über die Funktionsweise der Software und der Zollabwicklung.

Dank seinen universellen technischen Fähigkeiten und seinen Sprachkenntnissen (er spricht nebst (Schweizer) Deutsch fliessend Italienisch, Spanisch und Englisch) wechselte er im Jahre 2001 in die Supportabteilung und wurde kurz danach zum Leiter Support befördert. Er war in der Folge an allen wichtigen Ausbauschritten massgeblich beteiligt und insbesondere dafür verantwortlich, dass ExpoWin 2008 den Schritt vom filebasierten Vereinfachten Ausfuhrverfahren (VAR) zum ersten elektronischen Zollbehördenverfahren e-dec Export mit Bravour schaffte. Durch die ausserordentlich gute Softwarequalität und den exzellenten Kundensupport konnten wir in den Folgejahren die Kundenbasis verdreifachen.

Im Jahre 2011 berief ihn Markus Eberhard aufgrund seiner Verdienste in die Geschäftsleitung. 2013 wurde er Teilhaber der FineSolutions AG. Da im selben Jahr die Entwicklungsarbeiten für die eVV-Softwarelösung ImpoWin begannen, übernahm er ab dann die Rolle als Leiter Windows-/ Cloudbasierte Zollsoftware. Zum ersten Mal in der Geschichte der Firma wurde eine Software entwickelt, die nicht nur On-Premise auf den Anlagen der Kunden installiert werden konnte, sondern auch zentral in der Cloud. Unter seiner Führung evaluierten die beiden GL-Mitglieder einen Schweizer Anbieter und entschieden sich für die Aveniq AG (ehemalige GIA Informatik AG). Ab 2014 wurde ImpoWin dann ausgerollt und erste Importeure entschieden sich für die Nutzung der cloudbasierten Lösung.

Im Jahre 2015 war er für einen weiteren massgeblichen ExpoWin-Ausbauschritt verantwortlich, indem er die Lösung S-CHECK für einen Teilbereich der Exportkontrolle integrierte. Seither können interessierte ExpoWin-Kunden bequem und effizient die Sanktionslistenprüfung automatisch als Teil der Exportabwicklung erledigen lassen.

Seit 2018 befasst sich Carlo Losurdo mit dem Transformationsprojekt DaziT und Passar, dem e-dec Ablöseverfahren. Er ist Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen und wird dafür besorgt sein, dass unsere Zollsoftware im Jahre 2023 vollständig auf Passar umgestellt sein wird. Kunden können sich jetzt schon freuen, denn dank seinen umfassenden Erfahrungen und seinen hervorragenden Kontakten zu Behörden und Dienstleistern wie DHL, UPS, FedEx wird er das Maximum an Komfort und Sicherheit in die Lösungen einbauen.

LinkedIn Profil