e‑dec Export

21.02.2019 | e-dec Export | Lea Derendinger | 2 Kommentare

Der Begriff «e-dec Export» steht für das Verzollungssystem der Eidgenössischen Zollverwaltung EZV, über welches elektronische Ausfuhrzollanmeldungen übermittelt werden. Die Bezeichnung e-dec ist die abgekürzte Form von «electronic declaration». Die Zollanmeldungen Export können via das e-dec Export System oder Ausfuhrdeklarationen auch im NCTS (New Computerised Transit System) übermittelt werden.

Ablauf einer e-dec Export Ausfuhrzollanmeldung FineSolutions AG

1. Wie können Sie e-dec Export nutzen?

Damit exportierende Firmen für die Exportabwicklung e-dec Export nutzen können, braucht es eine Zollsoftware, wie z. B. ExpoWin oder pZoll, welche mit dem e-dec Export System der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) kommunizieren kann. Die Daten für die Ausfuhrzollanmeldung werden vom Exporteur erfasst und vor dem Grenzübertritt durch den Spediteur an die entsprechende Zollstelle übermittelt. Nach der Freigabe dieser Zollanmeldung kann der Exporteur die elektronische Veranlagungsverfügung (eVV Export) vom Zollserver abholen und archivieren. Diese Abholung der eVV Export kann manuell durchgeführt werden oder automatisiert mit der e-dec Export Softwarelösung.

e-dec Export Verfahrensablauf eines Exporteurs in Zusammenarbeit mit einem ZV-Spediteur

2. Wie funktioniert e-dec Export, wenn Sie als Exporteur keine Zollsoftware haben?

Ein Exporteur, welcher über keine eigene e-dec Export Zollsoftware verfügt, kann den Spediteur oder Zolldienstleister mit der Erstellung der elektronischen Zollanmeldung im e-dec Export System beauftragen. Der Spediteur benötigt vom Ausführer genau die gleichen Angaben, wie sie für die Erstellung der Ausfuhrliste benötigt werden. Für diese Dienstleistung durch den Spediteur können e-dec Gebühren anfallen. Die Abholung der eVV Export muss mit dem Spediteur zusammen korrekt in die Wege geleitet werden, damit Sie als Exporteur immer alle Ausfuhrbelege erhalten oder beziehen können. Die Belege sind in korrekter Form zu archivieren. Es ist zu beachten, dass Sie als Exporteur zwar diese Dienstleistung ausgelagert haben, jedoch weiterhin die Verantwortung tragen, dass die Ausfuhrverzollung korrekt erstellt wurde.

fineso­lu­ti­ons-Tipp

Sofern Sie an einer Zollsoftware für e-dec Export interessiert sind, stellen wir Ihnen unsere Softwarelösungen gerne vor. Vorteile einer elektronischen Verzollung mit e-dec Export sind:

  • Bei Datenübergabe von Ihrem ERP-System via Schnittstelle an die Exportsoftwarelösung gibt es keine Fehler mehr
  • Der Zeitaufwand für eine Zollanmeldung wird minimiert, sofern alle Zolldaten via eine Schnittstelle übermittelt werden
  • Die elektronische Ablage erleichtert die Kontrolle der Vollständigkeit der eVV Export und es wird keine Papierablage mehr benötigt
  • Sie erhalten eine Meldung, kurz bevor eine Ausfuhrliste verfällt, da diese z.B. noch nicht angemeldet wurde durch den Spediteur. Auch hier können Sie nun rechtzeitig reagieren und der Sache auf den Grund gehen.

3. Benötigen Sie eine Registrierung für e-dec Export?

Sofern ein Ausführer für die Exportabwicklung auf e-dec Export umstellen möchte und eine Softwarelösung dafür besitzt, benötigt es eine Registrierung / Zertifizierung bei der EZV. Dies geschieht in der Zollkundenverwaltung ZKV auf der Website der Eidg. Zollverwaltung.

Bildausschnitt Registrierung bei Zollkundenverwaltung ZKV der Eidg. Zollverwaltung

Die entsprechenden Parameter müssen gesetzt werden und es benötigt die Registrierung der Deklaranten. Bei der Exportverzollung via e-dec Export sind die Mitarbeiter eines Exporteurs als Deklaranten zu erfassen, welche zukünftig Zollanmeldungen im e-dec Export übermitteln.

fineso­lu­ti­ons-Tipp

Bei Fragen zur Zollkundenverwaltung oder generell zur Registrierung steht Ihnen unser Support-Team gerne zur Verfügung und kann Sie bei dieser Zertifizierung unkompliziert unterstützen.

4. Welche Daten muss ein Exporteur im e-dec Export erfassen?

Wir beschreiben die einzelnen Felder einer e-dec Export Ausfuhrliste detailliert in unserem Fachbegriff Ausfuhrliste. Dort sehen Sie, welche Daten erfasst werden müssen, damit Sie als Exporteur eine gültige e-dec Export Ausfuhrdeklaration erstellen können.
Jede durch den Exporteur erstellte Ausfuhrliste durchläuft die Plausibilitätsprüfung der EZV. Lesen Sie mehr dazu in unserem Fachbegriff Plausibilitätsfehler.
Bei einer Luftfrachtsendung ergänzt der Spediteur jeweils die Luftfrachtbriefnummer (AWB-Nummer) in der Ausfuhrzollanmeldung, bevor die Daten der entsprechenden Zollstelle übermittelt werden.
Die Sendungsdaten, die durch den Deklaranten des Ausführers erfasst wurden, können durch den Spediteur nicht verändert werden. Der Spediteur übermittelt lediglich die Daten an die Zollstelle, welche vom Exporteur in der Ausfuhrliste erfasst wurden.

5. In welcher Form müssen e-dec Export Zolldeklarationen archiviert werden?

Falls die Ausfuhrzollanmeldung im e-dec Export System durchgeführt wurde, müssen Sie als Exporteur jeweils drei Dateien vom Zollserver abholen und korrekt archivieren.

  1. Elektronische Veranlagungsverfügung eVV Export als XML-Datei
  2. Elektronische Veranlagungsverfügung eVV Export als PDF-Datei
  3. Signaturprüfungsprotokoll als XML-Datei

Sofern der Spediteur oder Verzollungsdienstleister Ihnen die eVV Export per E-Mail zuschickt, ist zu prüfen, ob Sie wirklich alle nötigen Dateien erhalten haben. Legen Sie die Dateien nicht in einer ZIP-Datei ab, sondern entpacken Sie die Dateien, damit Sie später noch einen Zugriff haben. Es ist auch nicht zu empfehlen, die Dateien in einem Mail-Account aufzubewahren. Die Dateien sollten strukturiert auf Ihrem Server abgelegt werden und müssen für 10 Jahre und das laufende Jahr aufbewahrt werden. Bilden Sie einen roten Faden (Prüfspur) von der eVV Export zum Geschäftsfall, damit Sie die Ausfuhrdokumente jederzeit einfach und schnell wiederfinden. Für Sie als Exporteur selbst aber auch bei einer Mehrwertsteuer-Kontrolle.

Kommentare / Fragen?

Haben Sie Kommentare oder Fragen zu diesem Artikel?
Falls diese den geschäftlichen Warenverkehr betreffen, nehmen wir Ihre Anregungen gerne auf!

Wir prüfen Ihre Eingabe zuerst, bevor wir sie freischalten. Eine Freischaltung erfolgt nur, sofern Ihr Kommentar oder Ihre Frage einen geschäftlichen Hintergrund hat. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

2 Kommentare zu «e-dec Export»

  • Massimiliano Colasanti

    Hallo
    Mit was für Kosten muss man rechnen, wenn man vollumfänglich auf E-dec umstellen will? Und ab welcher Sendungszahl (Exp+Imp) macht es überhaupt Sinn?
    Vielen Dank für Ihr Feedback

    • Lea Derendinger

      Guten Tag Herr Colasanti
      Vielen Dank für Ihre Anfrage via unsere Webseite. Die Kosten einer Softwarelösung für e-dec berechnen sich nach der Anzahl Exportfälle und Importverzollungen. Zudem ist massgebend, ob Sie die Lösung mit einer Schnittstelle zu Ihrem ERP-System einsetzen möchten oder weitere Ergänzungsmodule benötigen, je nach Geschäftsfälle, welche abzuwickeln sind. Um Sie bei der Entscheidung zu unterstützen, ob sich eine e-dec Softwarelösung für Sie «lohnt», nehmen wir gerne direkt mit Ihnen Kontakt auf. Sie erhalten in Kürze eine Nachricht von uns.
      Freundliche Grüsse
      Lea Derendinger