Zollprü­fung

  • Begleitung bei der Ursprungsüberprüfung
  • Unterstützung bei EU-Zollprüfungen durch EU-Zollbehörden

Bild von vier Personen nebeneinander stehend, die Diskussion führen und zeitgleich in ein Ordner reinschauen

Beratung bei einer Zollprü­fung im Betrieb:
Damit Sie diese erfolg­reich bestehen

Eine Zollprüfung oder Ursprungsüberprüfung im Betrieb kommt in der Regel völlig unerwartet.
Per Einschreiben kündigen die zuständigen Zollbehörden eine anstehende Prüfung an. Im Anschluss müssen Sie verlangte Unterlagen und Informationen vorlegen können.
Gerne unterstützen wir Sie bei der Zollprüfung in Ihrem Betrieb und zeigen Ihnen, was Sie jetzt tun müssen.

Alle Fakten zu unserer Unterstüt­zung bei einer Zollprü­fung im Betrieb

So unterstützen wir Sie bei Zollprüfungen 

  1. Begleitung bei der Ursprungsüberprüfung

    Bei einer Ursprungsüberprüfung werden die Präferenznachweise geprüft, welche beim Export von Waren ausgestellt wurden. Damit steht das Risiko einer möglichen Nachzahlung von Zöllen im Raum, sofern Präferenznachweise zu Unrecht ausgestellt wurden.

    Jetzt gilt es, die verlangten Unterlagen wie beispielsweise Vorursprungsbelege (Präferenznachweise oder Lieferantenerklärungen) und Präferenzkalkulationen vollständig und korrekt der Eidgenössischen Zollverwaltung vorzulegen. Aus Erfahrung können wir Ihnen mitteilen, dass eine gute Kommunikation mit der Zollverwaltung hier auch eine wichtige Rolle spielt.

  2. EU-Zollprüfungen durch EU-Zollbehörden

    Zollprüfungen durch EU-Zollbehörden können auch für Schweizer Firmen durchgeführt werden. Und zwar dann, wenn Ihre Firma in der EU als Zollbeteiligter auftritt und Sie Importe in der EU über Ihre eigene EORI-Nummer und USt-ID Nummer abwickeln. In diesem Falle treten Sie im entsprechenden Land als Importeur auf (z.B. EU-Verzollung mit Incoterms® DDP).

    Die EU-Zollbehörden können also prüfen, ob die Importe in das entsprechende EU-Land korrekt abgewickelt werden und sind deshalb legitimiert, bei der Schweizer Firma Zollnachbelastungen auszusprechen.

  3. Warenursprung für Geschäftsleitungen effizient erklärt

    Geschäftsleitungen sind häufig erstaunt darüber, welche Pflichten ihr exportierendes Unternehmen zu erfüllen hat, sofern es die Vorteile von Freihandelsabkommen in Anspruch nimmt. Mit einem kompakten Referat zum Warenursprung betrachten wir die Ursprungsthematik aus strategischer Sicht, erklären die Risiken einer fehlerhaften Abwicklung und wie Prozesse sicher aufgesetzt werden. Diese Ausführungen untermauern wir mit zahlreichen Beispielen aus unserer langjährigen Beraterpraxis.

    So können Sie die richtigen strategischen Entscheidungen treffen in Bezug auf die präferenzielle Ursprungseigenschaft Ihrer Produkte. Falls Sie weiterhin präferenzbegünstigt ins Ausland liefern werden, helfen wir mit unserem Wissen gerne, damit Sie für eine nächste Zollprüfung optimal vorbereitet sind.

Ihre Vorteile - Warum finesolutions?

Icon Teilnehmerkreis

Darum vertrauen uns Schweizer Firmen bei Zollprüfungen

  • Langjährige Erfahrung
    Wir begleiten viele Unternehmen, die von der Zollverwaltung überprüft werden. Häufig sorgen die von dieser Behörde eintreffenden Briefe für grosse Aufruhr bei den verantwortlichen Personen.
    Jedoch: Bei einer korrekten und fristgerechten Ablieferung Ihrer Unterlagen haben Sie gute Chancen auf einen positiven Bescheid.

 

  • Massgeschneiderte Beratung
    Wir unterstützen Sie genau in den Bereichen, die bei Ihnen unklar sind, sei es bei Zollprüfungen oder anderen Belangen rund um den Zoll. Das kann eine punktuelle Beratung per Telefon oder online sein, aber auch eine persönliche Unterstützung bei Ihnen vor Ort. Wir handeln schnell und unbürokratisch, damit die Verwaltung zufrieden ist und Sie das Thema vom Tisch haben. Auch wir können nicht zaubern – falls wir feststellen, dass ein Ursprungsnachweis zu Unrecht erstellt wurde und keine der Ausnahmeregelungen angewendet werden kann, unterstützen wir Sie bei der Formulierung Ihrer Antwort gegenüber der Zollbehörde. Unser Credo: Seien Sie immer ehrlich, und wenn etwas nicht bestätigt werden kann, erklären Sie den Sachverhalt der Zollbehörde.

 

  • Vor-Ort-Prüfung verhindern
    Die Schweizer Zollverwaltung kann die Präferenzabwicklung auch bei Ihnen im Unternehmen überprüfen. Wenn Sie die geforderten Unterlagen und Belege nicht korrekt einreichen, droht in der Regel eine Vor-Ort-Prüfung durch den Zoll. Ein solcher Besuch löst einen deutlich höheren Aufwand aus. Ziel unserer Beratung ist es, dass Sie die geforderten Unterlagen korrekt einreichen und die Nachfragen durch die EZV ohne Besuch geklärt werden können.

Zielgruppe für die Beratung Zollprüfung

Icon Teilnehmerkreis

Zielgruppe

  • Geschäftsleitung
  • Versand / Verkauf Export
  • Verkaufsinnendienst
  • operative Zollabwicklung

 

Unser Berater-Team unterstützt Sie bei Ihrer Zollprüfung

Zollberaterin Frau Lea Derendinger von FineSolutions

Lea Derendinger

Zollfachfrau mit eidg. FA, Mitglied GL, eidg. dipl. Speditionsfachfrau / Leiterin Zollberatung und ICC Germany akkreditierte Incoterms® 2020-Trainerin

Lea Derendinger ist seit 2014 bei der FineSolutions AG und freut sich, dass sie bei uns alle Aspekte ihrer langjährigen Praxiserfahrung vereinen kann. Durch ihre Tätigkeiten beim Zoll, bei Exporteuren und bei einem internationalen Logistikdienstleister versteht sie die Zusammenhänge der verschiedenen Aussenhandelsthemen.

Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung bei allen beteiligten Parteien kann ich Sie mit meinem Team in allen Zollfragen kompetent und ganzheitlich unterstützen.

Mehr erfahren über Lea Derendinger

Zollberater Olcay Erden

Olcay Erden

Zolldeklarant mit eidg. FA, Internat. Speditionskaufmann / Zollberater und ICC Germany akkreditierter Incoterms® 2020-Trainer

Seit März 2018 ist Olcay Erden Teil unseres Beratungsteams. Durch seine langjährigen Praxiserfahrungen in verschiedenen Tätigkeiten der internationalen Spedition und Industrie kann er Sie bei Ihren Fragen optimal unterstützen.

Ich freue mich, mein Zollwissen und meine Erfahrungen mit Ihnen zu teilen und Sie kompetent und praxisbezogen zu unterstützen.

Mehr erfahren über Olcay Erden

Geschäftsführer Herr Markus Eberhard

Markus Eberhard

Betriebsökonom HWV / Geschäftsführer & Berater

Markus Eberhard hat die FineSolutions AG gegründet und ist nebst der Geschäftsführung verantwortlich für das Marketing der Firma. Zudem gibt er selbst Seminare und führt Beratungen zu speziellen Themen durch.

Wenn Sie nicht wissen, an wen Sie sich wenden sollen oder Sie als Kunde Freud und Leid mit uns teilen wollen, so bin ich jederzeit für Sie da.

Mehr erfahren über Markus Eberhard

Corinne Mueller

Corinne Müller

Aussenhandelsfachfrau mit eidg. FA / Prokuristin, Leiterin SAP Aussenhandelsberatung

Nach vielen Jahren mit SAP-Einführungen in der Industrie und bei Dienstleistungsunternehmen habe ich seit 2009 meine Nische in der Kombination von SAP und Zoll bei finesolutions gefunden. Ich unterstütze Sie mit meinem grossen Wissen in den Bereichen:

So wird die effiziente Abbildung des Schweizer Zollwesens (Importabwicklung, Compliance und Exportabwicklung) im SAP ERP oder S/4 HANA für Unternehmen einfach und übersichtlich. Ich zeige Ihnen gerne wie.

Mehr erfahren über Corinne Müller

Zwei zentrale Begriffe zur Zollprü­fung kurz erklärt

  1. Präferenznachweis

    Mit einem Präferenznachweis bestätigen Sie den präferenziellen Ursprung Ihrer Ware und können von Zollvorteilen im Bestimmungsland profitieren. Somit können Waren zollfrei oder zum ermässigten Zollansatz im Bestimmungsland eingeführt werden. Je nach Freihandelsabkommen, Bestimmungsland oder Warenwert gibt es unterschiedliche Präferenznachweise. Wenn Sie den Präferenznachweis fehlerhaft ausfüllen, wird Ihr Kunde im Bestimmungsland eventuell hohe Zölle bezahlen müssen.

  2. Lieferantenerklärung

    Eine Ursprungsüberprüfung kann auch auf die Lieferanten ausgeweitet werden. Die erhaltenen Lieferantenerklärungen müssen ebenfalls vorgelegt werden. Wenn diese nicht vorhanden sind, muss dies nachgeholt werden, was einen grossen administrativen Aufwand bedeutet.

Preise

Beratung

Beglei­tung bei der Ursprungs­über­prü­fung

  • Vermeidung von Nachzahlungen
  • Unterstützung bei der Kommunikation mit der Zollverwaltung
  • Prüfung auf Korrektheit der verlangten Unterlagen

Alle Preise zzgl. MWST

CHF 260.-

pro Stunde nach Aufwand

Jetzt anfragen

Beratung

Warenur­sprung für Geschäfts­lei­tungen effizient erklärt

  • Klärung der Pflichten als exportierendes Unternehmen
  • Betrachtung der Ursprungsthematik aus strategischer Sicht
  • Haftungsfragen & Risikobetrachtung 

Alle Preise zzgl. MWST

CHF 260.-

pro Stunde nach Aufwand

Jetzt anfragen

Beratung

EU-Zollprü­fungen durch EU-Zollbe­hörden

  • Vermeidung von Zollnachbelastungen
  • Begleitung bei der Zollprüfung durch eine EU-Behörde
  • Unterstützung bei der Kommunikation mit der Zollbehörde

Alle Preise zzgl. MWST

CHF 260.-

pro Stunde nach Aufwand

Jetzt anfragen

Das sagen Kunden
… über die Beratung bei der Zollprüfung

«Der Kundensupport, die persönliche Beratung und die Qualität bei der Implementierung waren hervorragend.»

Harald Hauck Internal Sales Administration Hemro International AG
Zur Kundenstory

«Die Mitarbeitenden von finesolutions sind immer erreichbar, dabei kompetent und freundlich. Der Support bietet uns grossen Nutzen und ist wirklich Weltklasse. Dazu überschaubar und familiär – das passt ideal zu uns.»

Manuela Burkhalter Export/LC Fachverantwortliche Uster Technologies AG
Zur Kundenstory

«Neben Schnelligkeit und breiter Fachkompetenz bietet finesolutions vor allem Verständnis. Verständnis für unsere gewachsenen Strukturen, die im ERP nicht immer nach Lehrbuch abgebildet sind. Individuelle Lösungen dafür wurden bislang immer gefunden.»

Lena Höfs Leitung operative kaufmännische Auftragsabwicklung KraussMaffei HighPerformance AG
Zur Kundenstory
Logo der Ditting Maschinen AG
Uster Logo
Logo der KraussMaffei HighPerformance AG

Häufige Fragen zur Zollprüfung

Diese Frage und alles, was Schweizer Firmen in diesem Fall beachten müssen, beantworten wir Ihnen in unserem ausführlichen Blogartikel: Deutsche Zollprü­fung – wann trifft es Schweizer Unternehmen?

Eine Ursprungsüberprüfung durch die Schweizer Zollverwaltung kann jederzeit durchgeführt werden. Sie haben einen Brief erhalten, in welchem Sie aufgefordert werden, die Präferenzeigenschaft der Produkte zu belegen? Wie eine Ursprungsüberprüfung ablaufen kann und was zu tun ist, erfahren Sie in unserem Blog-Beitrag: Ursprungsüberprüfung steht an – Was ist zu tun?

In vielen Ländern können Produkte „per se“ zollfrei eingeführt werden. Betreiben Sie den Aufwand einer Präferenzkalkulation nur dort, wo es sich wirklich lohnt und Sie oder Ihr Kunde von Zolleinsparungen profitieren können. Nutzen Sie unser Angebot Nutzen-Analyse Freihandelsabkommen damit Sie erkennen, für welche Ihrer Produkte und Freihandelsabkommen ein Präferenznachweis sinnvoll und wo dieser praktisch wertlos ist.

Bevor Sie einen Präferenznachweis ausstellen, muss das Produkt als Erstes überprüft werden, ob die Präferenzeigenschaft erfüllt ist. Dazu müssen Sie aber zuerst in den Listenregeln des jeweiligen Freihandelsabkommens schauen, ob Ihre Produktionsware die Kriterien erfüllt.

Entscheidend ist hier, dass Sie vorgängig die richtige Zolltarifnummer für Ihre Ware ermittelt haben. Denn für viele Zolltarifnummern gibt es eine andere Listenregel und somit abweichende Kriterien, die erfüllt werden müssen. Sind die Waren nicht der richtigen Zolltarifnummer zugeordnet, ist die Überprüfung der Listenregel sinnlos. Hier helfen wir Ihnen mit unserer Tarifierungsunterstützung.

Viele nehmen das Ausfüllen des Fragebogens auf die leichte Schulter, was später zum Bumerang wird: Der Auskunftsbogen für den Ermächtigten Ausführer muss richtig und korrekt mit der nötigen Sorgfalt ausgefüllt und fristgerecht eingereicht werden. Die EZV betreibt eine ausführliche Eingangsprüfung und verifiziert die von Ihnen ausgefüllten Zahlen. Diese müssen untereinander stimmig sein und Sinn ergeben, ansonsten es schon zu Beginn zu Problemen kommt.

Wie wir Sie konkret unterstützen können, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst: Ermächtigter Ausführer werden / bleiben.

1

Ihre Auswahl

2

Angaben zur Person

3

Angaben zum Unternehmen

4

Fragen zur Beratung

    • 1Ihre Auswahl

    • 2Angaben zur Person

    • 3Angaben zum Unternehmen

    • 4Fragen zur Beratung

    • Accepted file types: jpg, gif, png, pdf, Max. file size: 50 MB.
      Laden Sie hier Ihre Dokumente hoch in den Dateiformaten jpg, gif, png oder pdf
    • Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten zur Bearbeitung der Anfrage verwenden dürfen. Ihre Anfrage wird verschlüsselt an unsere Server übermittelt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Es sind noch Fragen offen? Wir helfen Ihnen gerne weiter

Und liefern die gewünschten Ergebnisse

  • schnell
  • kompetent
  • und verlässlich

*Pflichtfeld

Persönliche Beratung Simone Meierhofer Simone Meierhofer Leiterin Verkauf / Kundenbetreuung simone.meierhofer@finesolutions.ch +41 44 245 85 86