Erste Ergebnisse von den Quick-Wins aus dem Projekt DaziT

Apps "QuickZoll" (für den Reiseverkehr) und "Via" (für die Schwerverkehrsabgabe)

Allgemein
04.07.2019 von Markus Eberhard
Weltkarte, bei der über der Schweiz ein Wappen mit der Schweizer Flagge zu sehen ist

Diese Woche hat die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) erste Ergebnisse der “Quick Wins” aus dem Projekt DaziT bekannt gegeben. Und zwar geht es um die Anwendungen (Apps) “QuickZoll” und “Via”.

Gemäss EZV sei die “QuickZoll”-App seit Inbetriebnahme im April 2018 90’000 Mal heruntergeladen worden. Mehr als 13’000 Warendeklarationen von Privaten im Gesamtwert von 1,1 Millionen Franken seien damit getätigt worden. Die digitale Anwendung ist im Reiseverkehr als Ergänzung zur bisherigen Zolldeklaration auf Papier gedacht. Trotz dieser zusätzlichen Deklarationsmöglichkeit ist die Zahl der herkömmlichen Deklarationen nicht nennenswert zurückgegangen.

Die zweite App “Via” hat gemäss EZV bereits Steuereinnahmen von über 100’000 Franken generiert. Mit dieser App können im Ausland immatrikulierte Fahrzeuge an der Grenze die Schwerverkehrsabgabe (PSVA) bezahlen.

Weitere Quick Wins sollen in den nächsten Monaten verfügbar sein und erste Verbesserungen bringen.

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge