Finesolutions Kategorie Icon

News - FineSolutions

Thema

Bei finesolutions finden Schweizer Importeure und Exporteure aktuelle und relevante Zoll News aus verschiedenen Quellen! Wir begeben uns täglich auf die Suche, bereiten sie für Sie auf und informieren zeitnah über relevante Nachrichten, Verträge, Trends, Statistiken und vieles mehr rund um das Schweizer Zollwesen und die Zollverwaltung. Und berichten zudem auch über Neuigkeiten aus unserem Haus.

August 2020
    Markus Eberhard Markus Eberhard 03.08.2020 | FineSolutions

    Redaktionspause bis und mit 23. August 2020

    Wir danken Ihnen recht herzlich für den Besuch des Newsbereichs unserer Website, wo wir aktuelle Meldungen aus dem Zollbereich zeitnah aufbereiten und einstellen. Nachdem es schon in den letzten drei Wochen mangels relevanter Nachrichten ruhig geworden ist, macht unsere Redaktion nun auch eine Pause und verabschiedet sich in die Sommerferien.
    Am Montag, 24. August, werden wir unsere Arbeit wieder aufnehmen und Sie mit neuen und interessanten Nachrichten für Schweizer Importeure und Exporteure versorgen.
    Wir freuen uns, wenn Sie diesen Bereich dann wieder regelmässig aufsuchen und wünschen Ihnen bis dahin einen schönen Sommer und eine gute Zeit!
    Ihr Markus Eberhard

Juli 2020
    Markus Eberhard Markus Eberhard 27.07.2020 | Export, FineSolutions

    FineSolutions unterstützt Team Judo goes Orient bei Fragen der Zollabwicklung für karitatives Projekt

    Das Team Judo goes Orient besteht aus sechs Judo-Kollegen, die sich zusammengetan haben, um Menschen in Not und Armut zu unterstützen. Jedes Mitglied dieser Gruppe bringt seine Erfahrungen ein und trägt damit dazu bei, dass grossartige humanitäre Projekte umgesetzt werden können. Dazu führen sie alle 4 Jahre eine Low-Budget Rally durch und bringen die bis dahin gesammelten Hilfsgüter aus der Schweiz zu den ausgewählten Hilfsobjekten. Ihr Ziel ist es, mit geringem Aufwand möglichst viel im Zielland zu erreichen. Nebst dem eigentlichen Sammeln der Güter (Bettwäsche, Teigwaren, Kinderkleider, Babykleider, Spielsachen, etc.) während 3 Jahren ist die grosse Herausforderung, die Ware danach im 4. Jahr ans Ziel zu bringen. Das bedarf einer ausgefeilten Organisation mit Routenplanung, Beladungsplanung, Visa und auch Wissen in der Zollabwicklung.
    In dieser Sache wandte sich das Team Ende Juni an uns und fragte uns an, ob wir ihr humanitäres und karitatives Projekt in Sachen Zoll unterstützen könnten, da niemand im Team über dieses Wissen verfügt. Nach kurzer interner Besprechung in der Geschäftsleitung haben wir uns entschieden, dieses Projekt zu fördern und den Herren alle Unterstützung zu geben, damit die Ware aus der Schweiz über die diversen Zollgrenzen schlussendlich bis zu den Zielen der diesjährigen Rally gelangt: Ein Waisenhaus in Piatra Neamt (Rumänien) sowie ein Kinderheim in Tryavna (Bulgarien).
    Intern haben wir Elin Meier von der Zollberatung damit beauftragt, alle Abklärungen und Vorbereitungen vorzunehmen, damit das Team Ende Juli ohne Zollprobleme ihren langen Weg aus der Schweiz über die verschiedenen Grenzen starten kann. Während dem die Schweizer Exportabwicklung problemlos zu organisieren war, so gestaltete sich die anschliessende Verzollung in die EU anspruchsvoller. Zumal wir unbedingt den karitativen Zweck des Projektes mittragen und unnötige Kosten vermeiden wollten. Eine Knacknuss war dabei insbesondere die Tatsache, dass das Team beabsichtigt, die Transportanhänger, mit denen die Ware transportiert wird, bei den Empfängern zu lassen. Im Rahmen ihrer Abklärungen ist Elin dann auf zwei spezialisierte Institutionen gestossen, die über grosses Wissen mit solchen Projekten verfügen: einerseits das Hilfs- und Missionswerk „Licht im Osten“ und andererseits die Firma Zollas Verzollungen GmbH.
    In Zusammenarbeit mit diesen beiden konnten wir die weiteren Verzollungen vorbereiten, damit das Team am 25.7.2020 den Transport starten und damit die erste Grenze nach Deutschland hätte passieren können. Umso grösser ist die Enttäuschung bei allen Involvierten, dass die Rallye in letzter Minute wegen Corona abgesagt werden musste. Alles stand bereit, von den beladenen Anhängern über den Proviant bis eben zu den Zollformalitäten. Doch infolge der sehr unsicheren Situation in den zu durchquerenden Ländern und den Zielländern selbst, blieb dem Team nichts anderes übrig, als das Vorhaben vorderhand abzusagen. Wie es weitergeht, erfahren sie laufend im Judo goes Orient Blog.
    Wir hoffen für das Team und die vorgesehenen Hilfsempfänger, dass das Vorhaben möglichst schnell doch noch umgesetzt werden kann und stehen ihm jederzeit gerne wieder unentgeltlich zur Verfügung!

Juni 2020
    Markus Eberhard Markus Eberhard 19.06.2020 | FineSolutions

    Wiederaufnahme unserer Zoll-Präsenzseminare nach den Lockerungen infolge der Corona-Krise

    Nachdem die Fallzahlen in den letzten Wochen stetig zurückgegangen sind und der Bundesrat in der vergangenen Woche weitere Lockerungen bekanntgegeben hat, kamen wir dem Wunsch zahlreicher Teilnehmer nach und haben das letzte Seminar vor den Sommerferien wie geplant als Präsenzseminar in Zürich-Kloten durchgeführt.
    Nach mehr als 3 Monaten mit Online-Seminaren als Webinare haben viele Teilnehmer den Wunsch geäussert, das Tagesseminar Repara­tu­ren, Retouren & Veredelungen wenn immer möglich wie im Seminarplan vermerkt als Präsenzseminar durchzuführen. Nach den weiter zurückgehenden Fallzahlen und den zusätzlichen Lockerungen des Bundesrats haben wir dem Wunsch gerne entsprochen und die letzte Veranstaltung unter Leitung von Olcay Erden gerne im Radisson Blu in Zürich-Flughafen durchgeführt. Dabei konnten wir noch von einem grösseren Raum profitieren sowie von einer hervorragenden Organisation unter Leitung von Simone Meierhofer. Alle behördlichen Auflagen sowie Empfehlungen haben wir eingehalten und uns gefreut ob der vielen zufriedenen Gesichter der Teilnehmer, die die Rückkehr zum „normalen Betrieb“ sehr schätzten. Sogar die Pausenverpflegungen waren Corona-konform zubereitet und aufgetischt worden!
    Im 2. Halbjahr planen wir die Zollseminare sowohl als Präsenzveranstaltungen an verschiedenen Orten als auch als Webinare online. So kann jeder für sich selbst entscheiden, welche Variante er bevorzugt.

April 2020
    Markus Eberhard Markus Eberhard 23.04.2020 | FineSolutions

    Erste erfolgreiche Durchführung eines öffentlichen Online Zoll-Webinars

    Gestern haben wir erfolgreich das erste öffentliche Zollseminar in digitaler Form als online-Webinar durchgeführt. Dabei stand das Thema der Praxisanwendung der Incoterms® 2020 auf der Agenda, das unser ICC Germany akkreditierte Incoterms® 2020-Trainer Olcay Erden sehr souverän und mit grosser Freude durchführte.
    Von den zum Teil schon seit Monaten angemeldeten Teilnehmern haben sich knapp die Hälfte entschieden, an der Veranstaltung online teilzunehmen, während dem die andere Hälfte von unserem Angebot Gebrauch macht, zu einem späteren Zeitpunkt im Herbst 2020 die Präsenz-Veranstaltung nachzuholen. Dies natürlich in der Hoffnung, dass bis dahin solche Anlässe wieder erlaubt sind.
    Von den teilnehmenden Personen erhielten wir durchwegs positive Rückmeldungen zu dieser Lernform. Immer mehr Personen erkennen auch die Vorteile einer Online-Schulung im Zollbereich, obwohl bei der Beurteilung einige angegeben haben, dass sie die persönlichen Kontakte zu anderen Teilnehmern und dem Seminarleiter schon etwas vermissen. Abgesehen von den positiv gestimmten Webinarteilnehmern haben auch folgende Faktoren zum Erfolg beigetragen:

    • Intensive interne Vorbereitung
      Seit anfangs März haben wir uns intensiv im Team ausgetauscht und abgesprochen, wie eine Live-Veranstaltung im Sinne des E-Learnings wirksam durchgeführt wird.
    • Einfachheit der Technik
      Ebenfalls im Vorfeld haben wir uns Gedanken gemacht, mit welcher Software bzw. Plattform wir die Webinare abhalten wollen. Dabei haben wir auch externe Unterstützung und professionellen Rat eingeholt und haben uns nach einer weitgehenden Evaluation entschieden, unsere online-Veranstaltungen mittels Microsoft Teams durchzuführen. Abgesehen davon, dass wir diese Plattform seit Sommer 2019 intern und mit Partnern nutzen, fokussiert Teams auch stark auf Datenschutz und Sicherheit, was uns ebenfalls sehr wichtig ist.
    • Optimierung der technischen Infrastruktur
      Die bei uns teilweise seit Längerem im Einsatz befindlichen Komponenten (Kamera, Mikrofone, etc.) haben wir, wo nötig, im Hinblick auf die Webinare optimiert und Neuanschaffungen getätigt. Zudem haben wir die Firewall-Einstellungen optimiert, damit Sie uns bestens hören und sehen können.

    Wir freuen uns, dass schon die erste Veranstaltung so gute Noten von den Teilnehmern erhalten hat und werden diese Art der Wissensvermittlung konsequent ausbauen sowie weiter verbessern. Da wir sowieso geplant hatten, zusätzlich zu unseren Präsenz-Seminaren auch online-Angebote bereitzustellen, hat die Corona-Krise lediglich dazu geführt, dass wir etwas früher mit den digitalen Angeboten gestartet haben als geplant.
    Für das 2. Halbjahr 2020 haben wir aber fix beide Veranstaltungsarten ins Programm aufgenommen: Präsenzseminare an verschiedenen Standorten in der Schweiz sowie online Webinare. Denn beide Arten haben ihre Vor- als auch Nachteile, und so kann jeder aufgrund seiner Präferenzen oder seiner Umstände selbst entscheiden. Denn eines ist sicher: Die Eidgenössische Zollverwaltung kennt keine Kurzarbeit und wird weiter kontrollieren und neue Vorschriften und Regelungen erlassen. Deshalb ist eine Weiterbildung auch in Zeiten wie diesen sehr sinnvoll und angebracht. Wir unterstützen Sie dabei und freuen uns, wenn wir Sie an einer der nächsten Veranstaltungen bei uns begrüssen dürfen!

Januar 2020
    Markus Eberhard Markus Eberhard 22.01.2020 | Compliance, FineSolutions

    Breakout Session zu den Incoterms® 2020 anlässlich des Forums für Aussenhandel der UBS

    Die UBS führt jährlich das „Forum für Aussenhandel“ durch. An dieser halbtägigen Veranstaltung vermittelt die Grossbank Wissen in kompakter Form zu aktuellen Themen rund um den internationalen Geschäftsverkehr. In diesem Jahr waren wir eingeladen, eine „Break Out“ Session zu den Incoterms® 2020 durchzuführen.
    Diese Einladung nahmen wir gerne an und unter Leitung von Lea Derendinger stellten wir einen ausgewogenen Block mit Incoterms-Theorie und Praxis zusammen. Dabei ging es einerseits darum, die Neuerungen vorzustellen und andererseits von einer Praxisanwendung bei einem Industrieunternehmen zu lernen. Wir konnten dafür einen unserer Kunden, Herrn Peter Dell’Olivo, Head of Sales Support von Uster Technologies AG gewinnen. Er hatte im Vorfeld unser Seminar Pra­xis­an­wen­dung der Incoterms® 2020 besucht und war von daher optimal vorbereitet.
    Das diesjährige Forum für Aussenhandel zog eine Rekordzahl von mehr als 180 Teilnehmern an und entsprechend gross war auch das Interesse der Besucher, eine der zwei Break Out Sessions zu besuchen. Nach dem Theorieteil von Lea Derendinger interviewte sie Peter Dell’Olivo zu folgenden Fragen:

    • Welche Incoterms werden bei Uster Technologies AG angewendet?
    • Welche Incoterms wendet Uster Technologies gar nie an?
    • Mit welchen Schwierigkeiten hat er in der Praxisanwendung der Incoterms zu kämpfen?
    • Gibt es einen konkreten Fall aus der Praxis, den er nennen darf?

    Herr Dell’Olivo berichtete dann von einem Fall eines Kunden aus Indien: Dieser verlangte die „CIP Mumbai“ Klausel und wollte ein Versicherungszertifikat „Warehouse to Warehouse“ nach Pune, das etwa ausserhalb von Mumbai liegt. Seine lebhaften Ausführungen und die anschliessenden zahlreichen Fragen zu Geschäften in Asien führten dazu, dass die Zeit von 50 Minuten für eine Session im Nu vergingen und klar wurde, dass auch diese Version der Incoterms® nicht alle Probleme der Praxiswelt löst!

    Die UBS hat einen guten Rückblick auf diesen Anlass veröffentlicht.

Dezember 2019
    Markus Eberhard Markus Eberhard 31.12.2019 | FineSolutions

    Herzliche Glückwünsche für ein erfolgreiches 2020 an alle Leserinnen und Leser

    Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern einen guten Abschluss des Jahres 2019 und einen tollen Start ins neue Jahrzehnt! Und uns als Gesellschaft wünsche ich, dass wir die zahlreichen Errungenschaften der letzten 30 Jahre nicht einfach achtlos über den Haufen werfen, sondern mit Bedacht bestehendes verbessern, korrigieren und an die heutigen Verhältnisse anpassen.
    Gerade im Zollwesen haben die letzten drei Jahrzehnte so viel gebracht, dass ich es falsch finde, alles auf den Kopf zu stellen. Stellvertretend für zahleiche Aspekte führe ich folgende drei Punkte auf:

    • Die Welthandelsorganisation WTO steckt zwar zurzeit in einer Krise, hat aber zuvor zahlreiche sinnvolle Regelungen erlassen
    • Die Freihandelsabkommen  haben uns von unsinnigen Zöllen und weiteren hemmenden Regulierungen befreit und zum Wirtschaftswachstum beigetragen
    • Durch die fortschreitende Digitalisierung war es noch nie so einfach, an die richtigen Informationen zu kommen und z.B. Ausfuhrbewilligungen zu beantragen

    Und noch ein Wort zum gewählten Bild für diesen Jahreswechsel, den ich in der Silvretta-Region bei herrlichem Wetter begehe: Ich mag mich noch erinnern, als ich vor dem Jahr 2000 in dieser Region Skifahren war, dass das Zollhäuschen auf dem Idjoch auf 2765 m ü. M. besetzt war und ein mürrischer Zöllner versuchte, die Skifahrer zu kontrollieren. Heute steht dieses Häuschen an der Grenze Österreich / Schweiz grösstenteils leer und wird nur noch vereinzelt gebraucht, wenn zivile Kontrolleure Stichproben durchführen.

    In diesem Sinne alles Gute im 2020!

    Ihr Markus Eberhard
    Geschäftsführer

    Markus Eberhard Markus Eberhard 19.12.2019 | FineSolutions

    Weihnachtsfeier 2019 nach einem erfolgreichen, aber anstrengenden Jahr - vielen Dank an unsere Kunden und Leser

    Gestern Abend durften wir im Beisein von allen Mitarbeitern das diesjährige Weihnachtsfest feiern und auf unsere Kunden, Seminarteilnehmer und geschätzten Leser anstossen! Sowie auf alle, die uns in irgendeiner Art unterstützt haben während dieses sehr erfolgreichen, aber anstrengenden Geschäftsjahres.
    Dabei sind wir fast abgehoben 🚀. Zumindest gedanklich in Anbetracht der Lokalität, wo wir feierten. Das „Runway 34“ liegt direkt neben der Piste 34 des Flughafens Zürich und bot uns den richtigen Raum, um das ablaufende Jahr nochmals Revue passieren zu lassen und uns auf das neue zu freuen.
    Auch im 2020 wird es viele Neuigkeiten von uns geben und wir werden uns weiter personell verstärken, um der stetig steigenden Nachfrage nach unseren Angeboten in den Bereichen Seminare, Beratung und Software gerecht zu werden. Währenddem die Supportabteilung auch über die Festtage, wie in diesem Beitrag beschrieben, besetzt sein wird, machen die meisten unseres Teams Ferien und werden ab dem 6. Januar 2020 wieder für Sie da sein.
    Mit diesen Zeilen möchten wir Ihnen allen nochmals recht herzlich danken und wünschen Ihnen erholsame und friedliche Weihnachtstage sowie einen guten Start ins Jahr 2020!

    Viele Grüsse im Namen des gesamten Teams,
    Markus Eberhard, Geschäftsführer

    Markus Eberhard Markus Eberhard 14.12.2019 | FineSolutions

    Öffnungszeiten unserer Software-Supportabteilung über die kommenden Weihnachts- / Neujahrstage

    Auch über die kommenden Festtage werden wir für Sie da sein mit unserem kompetenten Support.

    Wir stehen Ihnen wie folgt zur Verfügung:

    Montag, 23.12.2019: 08:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr
    Dienstag, 24.12.2019: 08:00-12:00 Uhr
    Mittwoch, 25.12.2019: Geschlossen an Weihnachten
    Donnerstag, 26.12.2019: Geschlossen am Stephanstag
    Freitag, 27.12.2019: 08:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr
    Montag, 30.12.2019: 08:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr
    Dienstag, 31.12.2019: 08:00-12:00 und 13:00-16:30 Uhr

    Mittwoch, 01.01.2020: Geschlossen am Neujahr
    Donnerstag, 02.01.2020: Geschlossen am Berchtoldstag
    Freitag, 03.01.2020: 08:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr
    Ab Montag, 06.01.2020 sind wir wieder zu den normalen Zeiten für Sie da.

    Gerne möchten wir Sie noch darauf hinweisen, dass wir die News-Sektion unserer Webseite auch zwischen den Feiertagen aktualisieren, sofern es interessante Zoll-Neuigkeiten geben wird!

    Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 und freuen uns, auch im neuen Jahr wieder für Sie da sein zu dürfen.

    Mit besten Grüssen

    Das FineSolutions Support-Team

November 2019
Oktober 2019
    Markus Eberhard Markus Eberhard 15.10.2019 | Export, FineSolutions, Import

    Erfolgreiche Lancierung unseres neuen Seminars "Repa­ra­tu­ren, Retou­ren & Ver­ede­lun­gen"

    Letzte Woche haben wir zum 1. Mal das neue Seminar Repa­ra­tu­ren, Retou­ren & Ver­ede­lun­gen vor ausverkauften Rängen in Zürich durchgeführt. Das ganztägige Seminar, das von Olcay Erden geleitet wird, war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Die Teilnehmer waren sichtlich gut gelaunt und haben uns freundlicherweise zahlreiche positive Kommentare und Empfehlungen abgegeben. Einige davon können Sie auf der Seite des Seminars lesen. Zudem erhielten wir auch zahlreiche Ideen und Vorschläge, was wir an der 2. Durchführung am 29.10.2019 in St. Gallen noch optimieren und verbessern können. Diese werden wir sehr gerne grösstenteils berücksichtigen und danken allen Teilnehmern für die aktive Teilnahme und das Vertrauen in uns.
    Wir sind überzeugt, dass wir den Sachbearbeitern und Verantwortlichen in dieser komplizierten Materie durch unsere zahlreichen Praxisbeispiele einen grossen Mehrwert bringen können und werden das Seminar sukzessive weiter entwickeln.

Juli 2019
Juni 2019
    Markus Eberhard Markus Eberhard 06.06.2019 | FineSolutions

    Beförderungen von Corinne Müller (Prokura) und Lea Derendinger (Geschäftsleitung)

    Die bisherigen Geschäftsleiter Carlo Losurdo und  Markus Eberhard haben im Mai 2019 zwei langjährige und ausgesprochen tüchtige und fähige Mitarbeiterinnen befördert:

    Corinne Müller, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, hat sich einen Namen in der SAP Zollwelt aufgebaut mit ihrer Expertise in:

    Ihr haben wir die Prokura erteilt und damit unser vollstes Vertrauen ausgesprochen. Im Moment betreut sie mehrere PCALC4ERP-Grossprojekte und ist gleichzeitig daran, die ersten pZoll-Implementationen auf S/4HANA zu realisieren

    Lea Derendinger ist 2014 in unsere Firma eingetreten und feiert damit ihr fünfjähriges Jubiläum. Sie begann in der Zollberatungsabteilung und hat sich sehr schnell einen Namen gemacht aufgrund ihres ausserordentlichen grossen Erfahrungsschatzes bei allen in einem Zollprozess involvierten Parteien (Eidgenössische Zollverwaltung, internationale Spedition, internationaler Exporteur). Nach dem Abgang des damaligen Leiters der Beratungsabteilung übernahm sie diese und baute sie sukzessive weiter aus und auf. Dank ihr ist FineSolutions heute ein vollwertiger Anbieter mit einem einmaligen Angebot von:

    Aufgrund ihrer Verdienste haben wir Lea Derendinger in die Geschäftsleitung aufgenommen, worüber wir uns ebenfalls sehr freuen!

Mai 2019
November 2018
    Markus Eberhard Markus Eberhard 15.11.2018 | Export, FineSolutions

    Lehrgang Exportabwicklung - Erfolgreiche Erstdurchführung

    Schon vor mehr als 2 Jahren haben die ersten Kunden nach einem kompakten und praxisorientierten Lehrgang für die Exportabwicklung nachgefragt. Nach längerer Vorbereitungszeit war es dann soweit: Über die letzten drei Wochen haben wir den ersten 3-tägigen Lehrgang Exportabwicklung unter Leitung von Olcay Erden bei einem unserer international tätigen Kunden mit Erfolg durchgeführt. Die Teilnehmer profitierten in grossem Masse von diesem firmenspezifischen und praxisorientierten Lehrgang und konnten ihre Fallbeispiele aus dem Tagesgeschäft einbringen.
    Damit das operative Geschäft trotzdem ungehindert abgewickelt werden konnte, passten wir das Tempo den Möglichkeiten des Kunden an. Die Rückmeldungen waren sehr positiv und wir planen, dieses Angebot weiter auszubauen.

Oktober 2018
    Simone Meierhofer Simone Meierhofer 25.10.2018 | Compliance, Export, FineSolutions

    1 Tag - 2 Zollseminare: Exportabwicklung und Exportkontrolle kombiniert

    Das Konzept findet immer mehr Anhänger: Anstatt sich zweimal aus der Firma abzumelden, um relevantes Wissen im Export zu erhalten, investiert man einen Tag. So auch heute wieder in Bern am Guisanplatz mit unseren beiden Top-Referenten Lea Derendinger und Olcay Erden, wo wir das Seminar Exportabwicklung und das Seminar Exportkontrolle durchführten.
    Am Abend sahen wir zwar müde, aber sehr zufriedene Teilnehmer, die maximal profitieren konnten von der geballten Kompetenz der beiden Referenten. Dass das Thema Exportkontrolle diese Woche so prominent in den Medien vertreten war wegen den Lieferungen nach Saudi-Arabien, war natürlich ein Zufall.
    och es zeigt, dass dieses Thema nicht so schnell verschwinden wird vom Radar!

    Markus Eberhard Markus Eberhard 09.10.2018 | Compliance, Export, FineSolutions

    Erfolgreicher Start mit dem Kombiseminar Exportabwicklung und Exportkontrolle in Zürich

    Im Bestreben, die Ressourcen unserer Kunden und Teilnehmer zu schonen und Ihnen einen Mehrwert zu bieten, hat heute zum 1. Mal die Kombination des Seminars Exportabwicklung und des Seminars Exportkontrolle erfolgreich stattgefunden.
    Ab 08.30 Uhr referierte Olcay Erden über das Thema Exportabwicklung. Er legte besonders Wert auf einen praxisnahen Unterricht und begeisterte durch viele Tipps aus seiner langjährigen Tätigkeit bei Speditionen und in der Industrie.
    Viele unserer Seminarteilnehmer waren dann auch am Nachmittag dabei, als Lea Derendinger zum 1. Mal öffentlich das ausgebuchte Seminar Exportkontrolle durchgeführt hat. Die Rückmeldungen waren sehr erfreulich und wir denken, dass wir damit den Nerv von vielen Exporteuren getroffen haben!

    Simone Meierhofer Simone Meierhofer 02.10.2018 | Compliance, FineSolutions, Import

    Tolle Kombi-Seminarveranstaltung Tarifierung und Importabwicklung in Zürich

    Heute fand ein nächster „Kombiniere & profitiere“ Tag im zentralen Flughafenareal in Zürich-Kloten statt: Am Morgen das Seminar Tarifierung mit unserem „wandelnden Tares“ Thomas Woodtli und am Nachmittag dazu passend für alle Importeure das Seminar Importabwicklung mit Lea Derendinger. Die beiden Referenten begeisterten durch Fachkompetenz und der Fähigkeit, auf individuelle Fragen einzugehen.

    Für die Teilnehmer hat diese Kombi-Veranstaltung den Vorteil, dass sie an einem Tag kompakt das Wesentliche aus zwei Themenblöcken lernen können, also in diesem Beispiel zur Tarifierung und Importabwicklung. Auch wenn am Abend einige meinten, sie hätten jetzt genug Zoll gehabt…

September 2018