Artikel zur Zoll-Compli­ance von FineSo­lu­tions in WEKA-Newsletter

Mit Fokus auf Fragen zur Exportkontrolle

Compliance, finesolutions
04.07.2022 von Markus Eberhard
Weltkarte, auf der CH und CN sowie JPN hervorgehoben sind und über denen wechselwirkend Pfeile aufeinander gerichtet sind

Die WEKA Business Media AG hat uns angefragt, ob wir einen Artikel zum Thema der Zoll-Compliance für ihren «Newsletter Mehrwertsteuer» verfassen würden. Dieser wendet sich speziell an MWST-Verantwortliche in Unternehmen und bringt 10 x pro Jahr praxisorientierte Beiträge von Fachexperten und Fälle aus der Schweizer- und EU-Praxis.

Die beiden Autoren von uns, Olcay Erden und Markus Eberhard, verfassten diesen Gastbeitrag zur Zoll-Compliance unter dem Aspekt, dass diese wegen der aktuellen Situation immer wichtiger wird in exportierenden Schweizer Unternehmen.  Angefangen bei der Suche nach der korrekten Zolltarifnummer, das Deklarieren des korrekten Warenwerts bis hin zur Frage, ob der Export verboten sein könnte oder ob dafür eine Ausfuhrbewilligung eingeholt werden muss, beinhaltet der Artikel zahlreiche Aspekte. Er fasst die wichtigsten Punkte zusammen aus unseren diversen Fachbeiträgen, die wir unter der Sektion Zollthemen stets aktuell halten.

Denn leider ist das korrekte Exportieren wegen all den Embargos / Sanktionen sowie allgemein immer komplizierteren Vorschriften nicht einfacher geworden! Mit diesem Artikel wollen wir den Lesern des Mehrwertsteuer-Newsletters einen kompakten Überblick verschaffen über die zoll- und aussenhandelsrechtlichen Bestimmungen aus Schweizer Sicht. Bei Interesse können Sie den WEKA-Newsletter zum Preis von CHF 98 pro Jahr direkt abonnieren.

Quellenangaben

Ähnliche Newsbei­träge